Tanktechnologie erfordert Feingefühl.

System mit Zukunft

Aktuelle Infos zum Klimaschutzprogramm (aktualisiert 24.10.2019)

Die Berichte zu den Entwürfen von Klimaschutzprogramm und Gebäudeenergiegesetz verunsichern Nutzer von Ölheizungen. Denn oft ist nur von einem Verbot die Rede, ohne zu erklären, was das heißt. Nach den aktuellen Entwürfen ist der Einbau einer Ölheizung tatsächlich auch nach 2026 noch möglich, wenn dabei bestimmte Bedingungen beachtet werden. Auch bestehende Ölheizungen dürfen nach den bisher geltenden Regeln weiter betrieben werden.
Ab 2026 können Ölbrennwertgeräte weiterhin in Kombination mit erneuerbaren Energien als Hybridheizung eingebaut werden. Bereits heute beliebte Kombinationspartner sind Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen. Eine Ölheizung als alleinigen Wärmelieferant zu installieren, ist ab 2026 ohne weitere Einschränkungen dort möglich, wo keine Alternativen wie Gas- oder Fernwärmeleitungen anliegen. Das betrifft vor allem Gebäude im ländlichen Raum.
Verboten ist ab dem Jahr 2026 ausschließlich der Einbau eines neuen Ölkessels ohne Einbindung erneuerbarer Energien, wenn andere Energiequellen verfügbar sind.
Ein Austausch des bestehenden Kessels gegen ein modernes Ölbrennwertgerät ist noch bis Ende 2025 also ohne Auflagen möglich. Allerdings sind in Baden-Württemberg die Vorgaben des Erneuerbaren WärmeGesetzes (EWärmeG) zu beachten, z.B. durch den Einsatz von Bio-Heizöl bzw. durch die Kombination mit einer Solarthermie- oder Photovoltaikanlage.

Zukunftsperspektiven zum Öl

Ausgangsmaterial für die Bildung von Erdöl sind die Reste der organischen Substanz von Lebewesen, meist Pflanzen, die im Laufe der Erdgeschichte im Wasser oder auf dem Lande gelebt haben.

Erdöl wird für die Energieversorgung der Welt noch lange Zeit zur Verfügung stehen. Das Fazit von 5.000 Experten beim World-Petroleum-Congress im arabischen Doha war:
Es ist eher davon auszugehen, dass das Zeitalter des Öls zu Ende geht, weil das Öl nicht mehr gebraucht wird. Und nicht, weil es keine Reserven mehr gibt.

Heizen mit Öl – Auf Zukunft eingestellt

Die Ölheizung hat sich in den letzten Jahren entscheidend weiterentwickelt:
Ölbrennwerttechnik ist hocheffizient und spart bis zu 30% Energie gegenüber alten Heizungen ein.

Vorteile einer modernen Ölheizung:

  • Niedrige Emissionen
  • Umweltschonend
  • Effizient
  • Kostengünstig
  • Kombinierbar mit erneuerbaren Energien
  • Bioölgeeignet
  • Zukunftsfähig